Studienhaus Mitarbeiter Dr. Beate Rosenzweig

Gefördert durch

Das Studienhaus Wiesneck ist Mitglied in der

Studienhaus Wiesneck

Institut für politische Bildung
Baden-Württemberg e.V.
Wiesneckstraße 6
D-79256 Buchenbach

Telefon: +49(0) 7661-98 75 0
Fax: +49(0) 7661-98 75 99
E-mail:wiesneck@wiesneck.de

PDF Drucken

Dr. Beate Rosenzweig

 

Dr. Beate Rosenzweig
  • Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik
  • Promotion in Politikwissenschaft
  • Lehrbeauftragte am Seminar für Wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg
  • Thematische Schwerpunkte: Deutschland nach 1945; Geschlechterforschung; vergleichende Regierungslehre und politische Ideengeschichte; Rhetorik, Präsentation

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Publikationen (Auswahl)

  

Monographien und Herausgeberschaften

 

Partizipation und Staatlichkeit. Ideengeschichtliche und aktuelle Theoriediskurse (zs. mit Gisela Riescher). Stuttgart 2012: Franz Steiner Verlag, ersch. in der Reihe „Staatsdiskurse“, hg. von Rüdiger Voigt.

 

Klassische Staatsphilosophie  ­— Platon bis Rousseau. Texte und Einführungen von Dieter Oberndörfer und Beate Rosenzweig. München, 2. unveränderte Auflage 2010: beck’sche Reihe

 

Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit – feministische Analysen und Perspektiven. Wiesbaden 2006: VS Verlag (zs. mit Ursula Degener)

(rezensiert in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 2/2007; Das Argument 271/2007; Femina Politica 02/2007; Zeitschrift für vergleichende Politikwissenschaft 01/2008; Konsens – Informationen des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V. 01.02/2007)

 

Islamistischer Terrorismus – Hintergründe und Gegenstrategien. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2006 (zs. mit Ulrich Eith)

 

Jugend und Politik. Bestandsaufnahme, Bewertungen und praktische Konsequenzen. Schwalbach/Ts. 2005: Wochenschau Verlag (zs. mit Ulrich Eith)

 

Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft – Ein Gesellschaftsmodell der Zukunft? Schwalbach/Ts. 2004: Wochenschau Verlag (zs. mit Ulrich Eith)

 

Deutsche Einheit – Dimensionen des Transformationsprozesses und Erfahrungen in der politischen Bildung. Schwalbach/Ts. 2003: Wochenschau Verlag (zs. mit Ulrich Eith)

 

Erziehung zur Demokratie? Amerikanische Besatzungs- und Schulreformpolitik in Deutschland und Japan. Stuttgart 1998: Franz Steiner Verlag (Diss. 1995).

(rezensiert in: The Journal of American History (2002), Vol. 88, No. 4)

 

Schulbücher

 

Thema Geschichte: Das 19. Jahrhundert – Nationenbildung und Modernisierung. Geschichtliche Reihe für die Sekundarstufe II. Hannover 2005: Schroedel Verlag (Autorenteam)

 

Geschichte 13: Die Welt auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Lehrbuch für den Oberstufenunterricht. Hannover 2003: Schroedel Verlag (Autorenteam)

 

Politische Strukturen und Prozesse in der Bundesrepublik. S II, Sozialwissenschaftliche Welt, Bd. III. Ein Lehrbuch für den Oberstufenunterricht an Gymnasien. Frankfurt am Main 2002: Verlag Moritz Diesterweg (zs. mit Karl A. Otto u. Karin Wetterau)

 

Geschichte 12: Herausforderungen der Moderne. Lehrbuch für den Oberstufenunterricht, Hannover 2002: Schroedel Verlag (Autorenteam)

  

Aufsätze

 

Das japanische Oberhaus – Die „Kammer der Berater“, in: Riescher, Gisela/Ruß, Sabine/Haas, Christoph (Hg.): Zweite Kammern, München 2010, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Oldenbourg Verlag, S. 291-309.

 

Begrenzte Moderne – Das Verhältnis von Privatheit und Politik bei John Locke. In: Salzborn, Samuel (Hg.): Die liberale Staatstheorie von John Locke. Baden-Baden: Nomos 2010, S. 115-131.

 

Zwischen egalitärem Gleichheitspostulat und residualem Patriarchalismus: Die politische Theorie John Lockes. In: Heinz, Marion / Kuster, Friederike (Hg.): Geschlechterordnung und politische Ordnung. Berlin: Akademie Verlag (i.E.)

 

Von der Bedeutung des Privaten für die Politik – Grenzziehungen zwischen oikos und polis bei Platon und Aristoteles. In: Seubert, Sandra/Niesen, Peter (Hg.): Grenzen des Privaten. Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft. Band 16, Baden-Baden: Nomos 2010, S. 25-40.

 

Die Komplexität der Demokratie – Zu aktuellen Entwicklungen und Konsequenzen für die politische Bildungsarbeit. In: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (Hg.): Werkstatt der Demokratie. 50 Jahre Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten. Beiträge zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Essen 2009, Klartext, S. 199-207 (zs. mit Ulrich Eith).

 

Einleitung: Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit - eine kritische Bestandsaufnahme unter feministischer Perspektive. In: Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit – feministische Analysen und Perspektiven, (2006), S. 11-34. (zs. mit Ursula Degener)

 

Bewusste Traditionsbrüche oder Vervollständigungen des Kanons – Feministische Perspektiven auf die politische Ideengeschichte, in: PVS 46/2005 (4), S. 697-710.

 

Gleichheit, Differenz und Differenzen – Feministische Kontroversen um die politische Philosophie Platons, in: Feministische Studien (23) 2005, S. 242-258.

 

Von cleavage keine Spur? Zu Kontinuität und Wandel des japanischen Parteiensystems, in: Eith, Ulrich/Mielke, Gerd (Hg.): Gesellschaftliche Konflikte und Parteiensysteme. Länder- und Regionalstudien. Opladen 2001: Westdeutscher Verlag, S. 262-279.

 

Opfer, Verliererinnen, ungleiche Schwestern? Zur Situation von Frauen in Ost- und Westdeutschland nach der Vereinigung, in: Wehling, Hans-Georg (Hg.): Deutschland Ost - Deutschland West. Eine Bilanz, Opladen 2002: Leske und Budrich, S. 178-198; (erstveröffentlicht in: Der Bürger im Staat 50. Jg, (4) 2000)

 

Das japanische Oberhaus – Die „Kammer der Berater“, in: Riescher, Gisela/Ruß, Sabine/Haas, Christoph (Hg.): Zweite Kammern, München 2010: Oldenbourg Verlag, S. 220-234.

 

Auf dem Weg in ein emanzipiertes Europa? Geschlechterpolitik und europäische Integration, in: Freiburger Frauenstudien, Zeitschrift für interdisziplinäre Frauenforschung 2/1999, S. 233-246.

 

Erfolgsaussichten eher grau als blau? Zur politischen Partizipation von Frauen, in: Sonderberichte des Amtes für Statistik und Einwohnerwesen, Freiburg 1998, S. 60-67.

 

Freiburg - Musterstädtchen der Emanzipation? Politische Partizipation und Wahlverhalten von Frauen, in: Sonderberichte des Amtes für Statistik und Einwohnerwesen, Freiburg, Mai 1994, S. 39-45.

 

Aufbruch oder Resignation? Frauen im Prozess der deutschen Vereinigung, in: Dieter Oberndörfer/Gerd Mielke/Ulrich Eith (Hg.): Die Bundesrepublik im Umbruch. Analysen zur ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl 1990, Freiburg 1992: Freiburger Schriften zur Politikwissenschaft, Arnold-Bergstraesser Institut, S. 145-167.

 

Die Umerziehung zweier besiegter Nationen: Die Reeducation-Politik der Amerikaner in Deutschland und Japan - ein Vergleich, in: Bildung und Erziehung 43 (1990), S. 449-458.

 
Studienhaus Wiesneck, Powered by Joomla! | SiteGround Template | B. Koehler